für Gruppen ab 10 Personen

Gartenführung für Gruppen

Seit Jahrhunderten dient der Konventgarten des Stiftes Klosterneuburg den Augustiner-Chorherren als Ort der Meditation und Inspiration.

Ausgehend von der Sala terrena, dem unvollendeten Gartensaal Kaiser Karls VI., geht die Führung durch die Gärten der Jahrhunderte. Über den modernen Teichgarten mit alten Apfelsorten, den mittelalterlichen Kreuzgarten sowie den im Renaissancestil gehaltenen Feuerbrunnenhof geht die Führung in den Konventgarten. Dieser wurde von Conrad von Rosenthal nach klassisch-englischem Vorbild Mitte des 19. Jahrhunderts angelegt. 1841 erbaute Joseph Kornhäusl die Orangerie des Konventgartens. In den Gärten des Stiftes können zahlreiche Pflanzenraritäten bewundert werden.

Um die Privatsphäre der Augustiner Chorherren in den Stiftsgärten zu wahren, sind diese nicht öffentlich zugänglich und werden nur für vorangekündigte Gruppen geöffnet.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.