Kloster, Kaiser und Gelehrte

Das Skriptorium und die Bibliothek
des Augustiner Chorherrenstiftes Klosterneuburg
im 15. Jahrhundert.
Die Ausstellung widmet sich der großen Zeit der Klosterneuburger Stiftsbibliothek im Spätmittelalter, deren Blüte unmittelbar mit den regen Beziehungen zum Wiener Hof und zur 1365 gegründeten Wiener Universität in Beziehung steht. Gezeigt wird eine Auswahl der schönsten Bücher, die von den Meistern Nikolaus und Michael, dem Meister des Albrechtsgebetsbuches sowie anderen „Wiener Hofminiatoren“ ausgemalt wurden. Das wegen seiner Größe nur selten gezeigte vierbändige „Klosterneuburger Riesenantiphonar“ stellt einen Höhepunkt der Buchkultur dar.
Die Ausstellung wird im Rahmen einer international ausgerichteten Ausstellungsreihe zur gotischen Buchmalerei in Kooperation mit der University of Harvard, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Michaela Schuller-Juckes) und dem Handschriftenzentrum Leipzig (Susanne Rischpler) veranstaltet und von Maria Theisen kuratiert.

Kloster, Kaiser und Gelehrte

15. September 2015 -30. Juni 2016
Stiftsmuseum
Klosterneuburg
Individuelle Besichtigung:
Jeden Samstag, Sonn- und Feiertag von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet
Tickets: EUR 11,-/Person

Sehr gerne bieten wir für Kleingruppen (ab 5 Personen) Führungen an: Bitte um Anmeldung 3 Tage vor dem gewünschten Termin unter:
02243/411-212 bzw. tours@stift-klosterneuburg.at
Tickets Kleingruppe: € 9,-/Person, min. 5 Personen; Dauer: ca. 60 Min.

Hinweis: Die Ausstellung befindet sich im 2. Stock, der leider nur über Stiegen zu Fuß erreichbar ist.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.