STIFT KLOSTERNEUBURG und DIE GARTEN TULLN, zwei Top-Ausflugsziele rücken näher zusammen

21.02.2017

STIFT KLOSTERNEUBURG und DIE GARTEN TULLN, zwei Top-Ausflugsziele rücken näher zusammen

Das Stift Klosterneuburg und DIE GARTEN TULLN und sind zwei der bedeutendsten Ausflugsziele in Niederösterreich, die ein langjähriger Erfahrungsaustausch verbindet. Beide Destinationen sind seit dem Jahreswechsel demselben Bezirk zugeordnet, daher wird die Kooperation in punkto Marketing und Verkauf weiter vertieft, sowie attraktive Pakete geschnürt.

„DIE GARTEN TULLN und das Stift Klosterneuburg sind bei Touristinnen und Touristen, aber auch bei den Niederösterreichinnen und Niederösterreichern sehr beliebte Ziele. Es freut mich, dass der Bezirk durch gemeinsame Projekte weiter aufgewertet wird“, so LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner.

Die Jahresausstellung des Stifts Klosterneuburg steht ab 4. März ganz im Zeichen des 300. Geburtstags Maria Theresias. „Das Stift Klosterneuburg präsentiert anlässlich des Jubiläums  zahlreiche Kunstwerke einer geschichtsträchtigen Epoche. Der Stiftsgarten, der zugleich Schaugarten der Aktion ,Natur im Garten‘ ist, bildet für Gruppen eine Zusatzattraktion“, so Generalabt Bernhard Backovsky Can. Reg., Propst Stift Klosterneuburg. DIE GARTEN TULLN, Europas größte ökologische Gartenschau, startet am 8. April mit zahlreichen neuen Attraktionen in die neue Saison: „Seit 2016 erfreut sich der Bibelgarten als einer unserer 65 Schaugärten auf der GARTEN TULLN großer Beliebtheit und zählt auch heuer wieder zu den Attraktionen“, so Franz Gruber, Geschäftsführer DIE GARTEN TULLN. „Die enge Kooperation der beiden Top-Ausflugsziele ist ein Zeichen an die Bevölkerung, dass die seit Jahresbeginn in einem Bezirk vereinten Städte Tulln und Klosterneuburg verstärkt voneinander profitieren“, so die beiden Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk und Mag. Stefan Schmuckenschlager.  Tulln und Klosterneuburg zählen zu jenen 67 Städten und Gemeinden, die ihre öffentlichen Grünflächen nach den „Natur im Garten“ Kriterien ohne Pestizide, chemisch synthetische Düngemittel und Torf pflegen.

Für die Besucherinnen und Besucher stehen zwei Angebote zur Verfügung:

1) Individualgäste erhalten beim Vorzeigen einer bereits gelösten Eintrittskarte des jeweiligen     Ausflugszieles (Kooperationspartners) eine Ermäßigung von 1,50 Euro pro Eintrittskarte.

2) Gruppen-Packages ab 20 Personen:
a) Das Gruppen-Package „Erlebnis Natur & Barock“ umfasst jeweils den Eintritt in DIE GARTEN       TULLN und eine Führung im Stift Klosterneuburg.

  1. b) Das zweite Gruppen-Package umfasst eine 45-minütige Führung durch das Gelände durch DIE GARTEN TULLN mit anschließendem 2-Gänge-Menü im Restaurant „Die Gärtnerei“ sowie             den Eintritt inklusive Führung durch das historische Stift Klosterneuburg.

 

Fotos:    NLK Burchhart, Abdruck honorarfrei

Bild 1: Tullns Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk; Generalabt Bernhard Backovsky Can. Reg., Propst Stift Klosterneuburg; LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner; Klosterneuburger Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager.

Bild 2: DIE GARTEN TULLN Geschäftsführer Franz Gruber; Tullns Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk; Generalabt Bernhard Backovsky Can. Reg., Propst Stift Klosterneuburg; LH-Stellvertreterin      Johanna Mikl-Leitner; Klosterneuburgs Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager und Gottfried Fragner, Leiter Kultur, Tourismus & Marketing Stift Klosterneuburg.

Walter Hanzmann
Stift Klosterneuburg – Pressesprecher
T: +43 2243 411-182, M: +43 676 / 447 90 67
E: presse@stift-klosterneuburg.at, www.stift-klosterneuburg.at

Zurück

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.