Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme zu.

Leopoldipfennig in Silber an Franz Molzer

28.09.2018

Leopoldipfennig in Silber an Franz Molzer

Franz Molzer erhielt den „Leopoldipfennig in Silber“ für seine jahrelangen Verdienste um das kulturelle Erbe in der Region Rohr Wald, in der Marktgemeinde Rückersdorf/Harmannsdorf.

Prälat Bernhard Backovsky ehrte den Jagdabnehmer des Stiftes Klosterneuburg Franz Molzer mit dem Leopoldipfennig in Silber. Unter anderem restaurierte er die „aus dem Jahr 1880 stammende Karlhütte“ – Marktgemeinde Niederhollabrunn – deren Türe seither für Wanderer zur Selbstentnahme für Getränke offen steht. Franz Molzer ist seit rund 30 Jahren Jagdabnehmer des Stiftes Klosterneuburg.

Einer langen Tradition folgend erfolgte die Prägung eines Leopoldipfennigs. Sie entwickelte sich aus Wallfahrtszeichen, die Pilger als Souvenir von einer Wallfahrtsstätte mitnehmen konnten. Der erste Leopoldipfennig wurde bereits 1584 geprägt. Seit dem Jahr 1766 erfolgt eine Neuprägung nur mehr zu besonderen Anlässen, wie z.B. im Jahr 1985, dem 500. Jahrestag der Heiligsprechung Leopolds III. und zuletzt im Jahr 2014, zum 900 Jährigen Jubiläum des Stiftes.

Für den Entwurf des Leopoldipfennigs zum 900-Jahr-Jubiläum konnte die renommierte slowakische Medaillenkünstlerin Ludmila Cvengrošova gewonnen werden. Die Vorderseite zeigt den hl. Leopold in der traditionellen Gestalt mit Kirchenmodell, die Rückseite vereint die Wappen des Stiftes, der Stadt Klosterneuburg und des Prälaten Propst Bernhard H. Backovsky. Die Prägung erfolgte bei der „Münze Österreich“ in Gold, Silber und Bronze. Die goldenen und silbernen Leopoldi-Pfennige werden vom Stift als Ehrengeschenke vergeben, während die bronzene Ausführung für den Verkauf, z.B. als Erinnerung an einen Stiftsbesuch, bestimmt ist.

 

Foto: DI Hubertus Kimmel, Forstleiter des Stiftes; Jagdabnehmer Franz Molzer und
Prälat Bernhard Backovsky, Propst Stift Klosterneuburg

Abdruck honorarfrei, Fotograf W.Hanzmann

 

 

Walter Hanzmann
Stift Klosterneuburg – Pressesprecher
T: +43 2243 411-182, M: +43 676 / 447 90 67
E: presse@stift-klosterneuburg.at

Das Stift Klosterneuburg wurde 1114 gegründet und 1133 den Augustiner Chorherren übergeben, um ein religiöses, soziales und kulturelles Zentrum zu bilden. Das Stift ist heute ein wichtiges kulturtouristisches Ziel, eine religiöse und soziale Institution und ein bedeutender Wirtschaftsbetrieb. Es besitzt unter anderem das älteste und eines der renommiertesten Weingüter Österreichs.
Informationen: www.stift-klosterneuburg.at

Zurück

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.