Der heilige Leopold zu Gast im Oberen Belvedere

24.11.2017

Der heilige Leopold zu Gast im Oberen Belvedere

Das Stiftsmuseum Klosterneuburg stellt sämtliche Werke des Malers Rueland Frueauf d. J. für die aktuelle Ausstellung im Oberen Belvedere zur Verfügung. Im Zentrum der Ausstellung stehen die Werke des spätgotischen Malers Rueland Frueauf d. Ä. und seines Werkstattumfeldes. Die Bilderfolge der Legende des heiligen Leopold zählt zu den populärsten Werken des Stiftsmuseums.

Als erstes öffentlich zugängliches Museum Österreichs wurde das Stiftsmuseum 1774 in Klosterneuburg durch Propst Ambros Lorenz gegründet. Zu den bekanntesten Kunstwerken des Stiftes zählen die Werke von Rueland Frueauf dem Jüngeren, allesamt zwischen 1496 und 1507 entstanden, besonders die vier Tafeln der Schleierlegende, der Gründungslegende des Stiftes mit dem hl. Leopold. Die Bilder bestechen vor allem durch ihren großen Detailreichtum. Zumal in der Behandlung der Landschaft wurden hier gänzlich neue Wege eingeschlagen. Die zweite Tafel, die „Sauhatz“, gilt als älteste realistische Landschaftsdarstellung in der österreichischen Malerei.

Diese und weitere Bilder wurden für die soeben eröffnete Ausstellung im Oberen Belvedere zur Verfügung gestellt. Im Zentrum der Ausstellung stehen eben die Werke des spätgotischen Malers Rueland Frueauf d. Ä., seines Sohnes und seines Werkstattumfeldes.

Durch die Kombination der Werke von Vater und Sohn Frueauf bietet sich für das Stift Klosterneuburg hier die einmalige Chance, Hauptwerke der eigenen Gemäldegalerie neu zu sehen und zu bewerten. Ich freue mich über die kurzzeitige Familienzusammenführung‘ nach über 500 Jahren.„, meint dazu MMag. Wolfgang Christian Huber, Kustos der Kunstsammlungen des Stiftes.

Ausstellung:   Rueland Frueauf d. Ä. und sein Kreis;
www.belvedere.at

Dauer:           23.11.27 – 11.03.2018

Ort:               Oberes Belvedere, 1030 Wien, Prinz-Eugen-Straße 27

 

Fotos:     Matthias Hofmeister, Kulturleiter Stift Klosterneuburg; MMag. Wolfgang Christian Huber, Kustos Stift Klosterneuburg;
Stella Rollig, Generaldirektorin Belvedere; Dr. Björn Blauensteiner, Kurator Belvedere

„Auszug des hl. Leopold zur Jagd“ und die „Sauhatz“ von Rueland Frueauf dem Jüngeren, 1505

 

Copyright: Ouriel Morgensztern, Abdruck honorarfrei

 

Walter Hanzmann
Stift Klosterneuburg – Pressesprecher
T: +43 2243 411-182, M: +43 676 / 447 90 67
E: presse@stift-klosterneuburg.at, www.stift-klosterneuburg.at

Das Stift Klosterneuburg wurde 1114 gegründet und 1133 den Augustiner Chorherren übergeben, um ein religiöses, soziales und kulturelles Zentrum zu bilden. Das Stift ist heute ein wichtiges kulturtouristisches Ziel, eine religiöse und soziale Institution und ein bedeutender Wirtschaftsbetrieb. Es besitzt unter anderem das älteste und eines der renommiertesten Weingüter Österreichs. – www.stift-klosterneuburg.at

Zurück

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.