Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme zu.

Augustiner-Chorherr Hildebrand Merkl verstorben

14.10.2019

Augustiner-Chorherr Hildebrand Merkl verstorben

Erzbischöflicher Konsistorialrat Hildebrand Merkl, Augustiner-Chorherr des Stiftes Klosterneuburg, ehemaliger Pfarrer und Dechant verstarb im 93. Lebensjahr in den Morgenstunden des 10. Oktober 2019 in Klosterneuburg.

Dr. jur. Hildebrand Friedrich Merkl wurde am 6. Mai 1927 in Wien-Döbling geboren. Als junger Mann musste er im Zweiten Weltkrieg als Soldat einrücken und wurde 1944 bei Triest schwer verwundet. Aus dem Lazarett und der Gefangenschaft 1946 zurückgehrt maturierte er noch im selben Jahr am Gymnasium in Klosterneuburg. Nach der Matura begann Friedrich Merkl sein Studium an der juridischen Fakultät der Universität Wien, das er 1950 mit der Promotion zum Doktor juris abschloss. Von 1950 bis 1953 machte er die Gerichtspraxis als Rechtsanwalts- und Richteramtsanwärter beim Oberlandesgericht Wien. Am 27. August 1953 wurde er im Stift Klosterneuburg eingekleidet und erhielt den Ordensnamen Hildebrand. Die Feierliche Profess legte er am 28. August 1957 ab; die Priesterweihe empfing er am 26. April 1959.

Das priesterliche Wirken Hildebrands galt den Pfarren des Stiftes Klosterneuburg: Von 1959 bis 1968 war er Kaplan in der Pfarre Floridsdorf (Wien XXI.), von 1968 bis 1972 Kaplan in der Pfarre Meidling (Wien XII.) und 1972 bis 1976 Kaplan in der Pfarre Heiligenstadt (Wien XIX.). 1976 wurde er zum Pfarrer der Pfarre Heiligenstadt ernannt, eine Aufgabe, die er mit großem Eifer und sichtbarer Hingabe bis 2001 erfüllte. Daneben bekleidete Hildebrand das Amt des Dechants des Dekanates Wien-Döbling von 1978 bis 1983. 2001 kehrte Hildebrand in das Stift Klosterneuburg zurück und war seelsorglich in der Alten- und Krankenbetreuung tätig, solange es seine Kräfte erlaubten.

 

Aufbahrung im Brunnenhaus im Kreuzgang des Stiftes bietet die Möglichkeit Abschied zu nehmen:
Freitag           11.10.2019: 10:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr
Montag          14.10.2019; 10:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr
Donnerstag    17.10.2019; 10:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr
Montag          21.10.2019; 10:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr

Requiem und Beisetzung:
Mittwoch 23.10.2019, 15:00 Uhr Erste Einsegnung im Brunnenhaus
anschl. Requiem in der Stiftskirche Klosterneuburg und
Beisetzung in der Chorherrengruft in der Sebastianikapelle.

 

Foto: HH Hildebrand Friedrich Merkl Can.Reg.
Copyright Stift Klosterneuburg, Fotograf Zwazl, Abdruck honorarfrei

 

Walter Hanzmann
Stift Klosterneuburg – Pressesprecher
T: +43 2243 411-182, M: +43 676 / 447 90 67
E: presse@stift-klosterneuburg.at

Zurück

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.