Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme zu.

St. Leopold Friedenspreis Jury

Die Jury des St. Leopold Friedenspreises, dem Kunstpreis des Stiftes Klosterneuburg, besteht aus dem Propst des Stiftes Klosterneuburg als stimmberechtigten Vorsitzenden, dem Kustos der stiftlichen Sammlungen, dem jeweils letzten Hauptpreis­träger sowie zumindest vier vom Stift bestellten Expertinnen und Experten aus den Bereichen Kunst, Medien und Sponsoren.

Wolfgang Huber - Jurymitglied St. Leopold Friedenspreis 2020, Kustpreis Stift Klosterneuburg
Wolfgang Huber
studierte in Wien Handelswissenschaften und Kunstgeschichte. Er ist seit 1990 im Stift Klosterneuburg tätig und bekleidet seit 2016 das Amt des Kustos der stiftlichen Kunstsammlungen. Reiche Ausstellungs- und Publikationstätigkeit im Rahmen des Stiftsmuseums, daneben freier Ausstellungskurator (z. B. NÖ Landesausstellung „Feuer und Erde“ 2007).
Simon Schober - Jurymitglied St. Leopold Friedenspreis 2020, Kustpreis Stift Klosterneuburg
Simon Schober
geboren in Wien, ist Sprecher, Schauspieler und freischaffender Künstler. Er arbeitet vorrangig mit Glas sowie Textilien. 2018 erhielt Schober den St. Leopold-Friedenspreis. Er arbeitet u.a. als Kunstvermittler in der Albertina, mit dem Verein kubus zwanzig in Schulen, in Projekten für die Österr. Kinderkrebshilfe sowie mit Menschen mit Behinderung. Mit dem Kollektiv Kompanie Freispiel bringt er eigene Stücke auf die Bühne. Seit 2018 ist er Mitglied in der Cyborg Foundation.
Timna Brauer - Jurymitglied St. Leopold Friedenspreis 2020, Kustpreis Stift Klosterneuburg
Timna Brauer
Geboren in Wien, Tochter von Neomi, einer jemenitischen Israelin und dem österr. Maler Arik Brauer. Gitarre, Klavier und Gesangssausbildung. Studium der Musikwissenschaften und Meisterkurse in Klassik, Jazz, Indischer Gesang. Gemeinsam mit dem israelischen Jazz-Pianisten Elias Meiri gründet sie 1985 ein Ensemble, das bis heute international auftritt. Schwerpunkte: Cross Over, Chansons Kinderprogramme und vor allem Jüdische Musik in all ihren Facetten.
Franz Smola - Jurymitglied St. Leopold Friedenspreis 2020, Kustpreis Stift Klosterneuburg
Franz Smola
studierte Kunstgeschichte, Rechtswissenschaften sowie International Relations im In- und Ausland. Bis 2009 war er Kurator in der Österreichischen Galerie Belvedere, von 2009 bis 2017 Sammlungskurator im Leopold Museum, Wien, dessen interimistischer museologischer Direktor er von 2013 bis 2015 war. Seit 2017 ist Franz Smola Kurator im Belvedere.  Forschungsschwerpunkte: österr. Kunst des 20. Jhdt.s und die internationale klassische Moderne. Er ist Beitragsautor in zahlreichen Katalogen, Autor und Herausgeber div. Publikationen.
Philippe Batka
Philippe Batka
studierte u. a. an der Akademie der bildenden Künste Wien und realisierte als Künstler, Kurator und Kulturmanager zahlreiche Ausstellungen aktueller Kunst. Seit 2012 bei der Vienna Insurance Group (VIG), widmet er sich als Kurator der Entwicklung der Unternehmenssammlungen von Wiener Städtische und VIG-Hauptaktionär Wiener Städtische Versicherungsverein. Zuletzt kuratierte er „Selbstbestimmt ortlos.“ im Wiener Ringturm und „Petition“ im Salzburger Kunstverein.

Eva Komarek - Jurymitglied St. Leopold Friedenspreis 2020, Kustpreis Stift Klosterneuburg
Eva Komarek
beobachtet den Kunstmarkt seit über 20 Jahren aus der Perspektive des Wirtschaftsjournalismus. Die Begründerin des „Kunstmarkt“ im WirtschaftsBlatt sowie dessen spätere Chefredakteurin war unter anderem leitend für das Korrespondetenbüro von Dow Jones und das Wall Street Journal verantwortlich und als Senior Correspondent für Reuters tätig. Seit 2014 schreibt sie den Kunstmarkt in der Presse, für das Kulturmagazin der Zeitung Die Presse und das Kunstmagazin Parnass.
Andreas Hoffer - Jurymitglied St. Leopold Friedenspreis 2020, Kustpreis Stift Klosterneuburg
Andreas Hoffer
ist Kulturvermittler. Er hat als Mitglied des Vereins StörDienst in Wien Grundlagen der zeitgenössischen österreichischen personalen Kulturvermittlung im Team mitentwickelt. Bis 2016 war Hoffer leitender Kurator und Leiter der Kunstvermittlung im Essl Museum. Seit 2017 ist er Kurator der Kunsthalle Krems und von AIR – ARTIST IN RESIDENCE Niederösterreich. Die Verbindung von Ausstellungskonzeption und Vermittlung, sowie partizipative Modelle der Besucher/innenintegration bilden seine Schwerpunkte.