Lux natus est – Konzert zur Wintersonnenwende

Das österreichische Duo „Mikuskovics Baum“
21.12.2016

Lux natus est – Konzert zur Wintersonnenwende

Ein Weihnachtskonzert, aber keine gängige Feiertagsmusik. Bernhard Mikuskovics & Georg Baum präsentieren alte Weihnachtslieder neu und exquisit.

„Wenn die Tage kürzer werden, die Welt draußen immer kälter, sehnen wir uns nach Nähe, Wärme und Geborgenheit. Es ist die Zeit der Einkehr und der Stille.“ Schon lange vor dem Weihnachtsgedanken gedachten die alten Kulturen rund um den Globus dem Zeitpunkt, an dem die Sonne am tiefsten steht, die Erde dem Tod am nächsten ist. Ohne Sonne kein Leben auf Erden.

Die Wintersonnenwende ist die Wiedergeburt des Lichtes, die sich in den länger werdenden Tagen ausdrückt. Im antiken Rom wurden in diesen Tagen die Saturnalien gefeiert. Im vorchristlichen Nord- und Westeuropa stand dieser Zeitpunkt ganz im Zeichen des Yul-Festes. Für die Christenheit ist Jesus selbst die Inkarnation des ewigen Lichtes Gottes, welches in Mitten der dunkelsten Nacht als Licht der Welt geboren wird.

Diesen Traditionen folgend präsentieren Bernhard Mikuskovics & Georg Baum alte Weihnachtslieder neu und exquisit mit den berührenden Klängen von Gesang, Harfe, Obertongesang, Obertonharfe, Hornpfeife, Maultrommel, Gitarre und Shruti Box. Ein Weihnachtskonzert, aber keine gängige Feiertagsmusik.

Das österreichische Duo „Mikuskovics Baum“, beschäftigt sich seit vielen Jahren vor allem mit der Alten Volksmusik Europas, setzt sie mit Zweistimmigem Gesang, Maultrommel, Harfe, Jodlern, Obertongesang, und diversen Blas- und Saiteninstrumenten in Szene.

Bernhard Mikuskovics ist Vokalist, Obertonsänger, Multiinstrumentalist, Komponist, Musikproduzent, Pädagoge und Buchautor. Er beschäftigt sich autodidaktisch seit frühester Kindheit mit Musik und erwarb sein musikalisches Wissen und seine musikalischen Fertigkeiten nach Abschluß einer grafischen Ausbildung in Wien während ausgedehnter Bildungsreisen und in Zusammenarbeit mit Kollegen und Lehrern. www.mikuskovics.info

Georg Baum ist dipl. Konzertharfenist, Vokalist, Pianist, Komponist, Musikproduzent und Pädagoge und  schloß seine Studien am „Franz Schubert Konservatorium Wien“ 1997 mit Auszeichnung ab. Konzerte, Rundfunk-, Film- und Fernsehauf-zeichnungen führten ihn schon während seiner Studienzeit als gefragten Solisten und Begleiter renommierter Kolleginnen und Kollegen durchs In- und Ausland. www.harpmosphere.com

Termin: 21. Dezember 2016, 19 Uhr
Ort: Augustinussaal
Tickets: € 19.–/Erw., freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre an der Sala terrena-Tageskasse des Stiftes Klosterneuburg

Information: tours@stift-klosterneuburg.at oder T.: 02243/411-212

Das Duo  hat bisher die beiden CDs „Mondnacht“ und „Lux Natus Est“ produziert. „Lux Natus Est“, erschienen 2011, ist eine Weihnachts-CD, die weit über musikalische, kulturelle, politische und religiöse Grenzen ihre Liebhaberinnen und Liebhaber findet.
Die für den österreichischen Alpenraum typische Wechseltechnik mit mehreren Maultrommeln wurde 2012 von der Österreichischen  UNESCO Kommission ins Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes Österreichs offiziell aufgenommen. Die „Menuett aus Arbesbach“-Version des Duos hat dazu beigetragen und findet sich als Hörbeispiel auf der Website der Österreichischen UNESCO Kommission. >>> Offizielle Seite der Österreichischen Unesco Kommission

Logo_Wojnars

Mit freundlicher Unterstützung von Wojnar’s Wiener Leckerbissen Delikatessenerzeugung GmbH.

Newsletter

Der monatliche Mail-Newsletter informiert Sie über Veranstaltungen, Neuigkeiten aus dem Haus und dem Weingut Stift Klosterneuburg.

Facebook

Folgen Sie uns auf unserer Facebook-Seite und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.