Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme zu.
GM 137 Die Darbringung Christi im Tempel - Maulbertsch

Barock

Wunder des heiligen Nikolaus – Martin Johann Schmidt

Titel: Wunder des heiligen Nikolaus
Künstler: Martin Johann Schmidt gen. Kremser Schmidt (1718-1801)
Material und Technik: Radierung, Platte: 23,4 x 11,7 cm
Entstehungsjahr: 1771
Inventarnummer: DG 2145

Bezeichnet rechts unten: Mart. Joa. Schmidt fec. 1771. Darunter: S. Nicolaus. In Vngarn zu Waizen in Dom, hoch 15. Sch.
Die Radierung zeigt eines der beiden Altarbilder für den Dom in Vác (Waizen).

Literatur:

Wolfgang Christian Huber (Hg.), Der Blick des Sammlers. Die grafische Sammlung Monsignore Dr. Alfred Sammer, Ausst.Kat, Stift Klosterneuburg 2009, Kat.Nr. 93

Christine Rabensteiner / Karin Leithner (Hgg.), Martin Johann Schmidt. Genannt der Kremser Schmidt, Ausst.Kat., Alte Galerie Joanneum Graz 2001, S. 43 Kat.Nr. 47

Rupert Feuchtmüller, Der Kremser Schmidt. 1718-1801, Wien  / Innsbruck 1989, S. 90-91., S.426 Nr. 377, S. 565 Nr. 18.

Fritz Dworschak / Rupert Feuchtmüller u.a., Der Maler Martin Johann Schmidt genannt „ Der Kremser Schmidt“. 1718-1801, Wien 1955, S. 257.

Karl Garzarolli, Das graphische Werk Martin Johann Schmidt’s (Kremser Schmidt). 1718-1801, Zürich 1925, S. 99,106, Nr. 17.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.