Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme zu.
GM 137 Die Darbringung Christi im Tempel - Maulbertsch

Barock

Krönung Mariens – Martin Johann Schmidt

Titel: Krönung Mariens
Künstler: Martin Johann Schmidt gen. Kremser Schmidt (1718-1801)
Material und Technik: Radierung, Platte: 23,3 x 11,1 cm
Entstehungsjahr: 1768
Inventarnummer: DG 2146, Sammlung Sammer

Bezeichnet rechts unten: Martin Joa. Schmidt fecit 1768. Unten: Krönung Mariä / ein Plat auf den Sonntagberg in Oesterreich 18 Schuch hoch.
Die Radierung zeigt jenes Altarbild, das der Künstler 1767 für die Wallfahrtskirche auf dem Sonntagberg schuf.

Literatur

Wolfgang Christian Huber (Hg.), Der Blick des Sammlers. Die grafische Sammlung Monsignore Dr. Alfred Sammer, Ausst.Kat, Stiftsmuseum Klosterneuburg 2009, Kat.Nr. 94

Christine Rabensteiner / Karin Leithner (Hgg.), Martin Johann Schmidt. Genannt der Kremser Schmidt, Ausst.Kat., Alte Galerie Joanneum Graz 2001, S. 43 Kat.Nr. 45.

Rupert Feuchtmüller, Der Kremser Schmidt. 1718-1801, Wien  / Innsbruck 1989, S.72, 85, S.140, Abb. 293, S. 565 Nr.16.

Fritz Dworschak / Rupert Feuchtmüller u.a., Der Maler Martin Johann Schmidt genannt „ Der Kremser Schmidt“. 1718-1801, Wien 1955, S.102, 155f, 251, Tf 43-44  .

Ausst.Kat. Kremser Schmidt, Minoritenkirche Krems-Stein 1951, S. 77 Kat.Nr.181.

Karl Garzarolli, Das graphische Werk Martin Johann Schmidt’s (Kremser Schmidt). 1718-1801, Zürich 1925, S. 105, Nr. 15.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.