Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme zu.
Rueland Frueauf der Jüngere, Gründungslegende des Stiftes Klosterneuburg

Gotische Tafelbilder

Flügel eines Hausaltärchens

Titel: Flügel eines Hausaltärchens
Künstler: Wiener oder Niederösterreichischer Meister
Material und Technik: Öltempera auf Holz, 16,5 x 16 cm
Entstehungsjahr: um 1515
Inventarnummer: GM 91

Das Werk ist ein beidseitig bemalter Flügel eines Klappaltärchens (Diptychon).

Vorderseite : Kreuzigung Christi
Rückseite: Hl. Anna Selbdritt, Hl. Barbara und Hl. Katharina

Literatur:

Walter Kugler, Studie zu einem spätgotischen beidseitig bemalten Täfelchen aus dem Stift Klosterneuburg, Institut für Kunstgeschichte Seminararbeit (unpubl.), Wien 2016

Elfriede Baum, Katalog des Museums mittelalterlicher österreichischer Kunst, Wien 1971.

Fritz Dworschak (Hg.), Die Kunst der Donauschule 1490-1540. Ausst.Kat. Stift St. Florian 1965, S. 106.

Ausst.Kat. Klosterneuburg Zentrum der Gotik, Stiftsmuseum Klosterneuburg 1961. Kat.Nr. 67

Fritz Dworschak (Hg.), Die Gotik in Niederösterreich. Kunst und Kultur einer Landschaft im Spätmittelalter, Ausst.Kat. Krems-Stein, Minoritenkirche 1959, Kat.Nr. 65.

Wolfgang Pauker (Hg.), Katalog der Kunstsammlungen des Stiftes Klosterneuburg, Samml.Kat., Bd.1 : Otto Benesch, Die Gemäldesammlung des stiftlichen Museums, Klosterneuburg 1937. Kat.Nr. 91

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.