Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme zu.
Der Weltenrichter - Gottfried Hula

Galerie der Moderne

Der Gedanke – Eva Kaiser

Titel: Der Gedanke
Künstler: Eva Kaiser (1963 -)
Material und Technik: Mischtechnik auf Leinwand, 205 x 388 cm
Entstehungsjahr: 2015
Inventarnummer: GM 1059

DER GEDANKE

Alles Werden – ein Gedanke

Alles Sein – seine Wirkung

Alles Vergehen – seine Konsequenz

Dieses monumentale Bild der Salzburger Malerin kann man sowohl christlich als auch ganz neutral lesen. Man kann den „Gedanken“ mit dem „Geist Gottes“ gleichsetzen, aber man muss nicht. Am rechten Bildrand sind zwei Figuren erkennbar, eine hat die Hände erhoben, in der Art, in der der Priester bei der Messe die Hostie erhebt. Er empfängt nun von oben den Geist Gottes – oder eben den „Gedanken“.  Auf diese beiden Randfiguren bewegt sich eine Gruppe von Personen in Art einer Prozession zu. Alle sind auf der Suche nach dem Gedanken. Die Personen zeigen verschiedene Körperhaltungen, die man mit Demut, Verzagtheit, Nachdenklichkeit, Interesse und freudiger Erwartung bis hin zu Gleichgültigkeit interpretieren kann. Eine Figur hat die Hände in Verzweiflung vor das Gesicht geschlagen und sucht offenbar beim Priester Trost und Rat. Zwei Personen sind im Gespräch. Eine hält ein Buch.  Da der Gedanke nach dem Verständnis der Künstlerin Werden, Sein und Vergehen in sich trägt, bilden die Figurengruppen verschiedene Stufen des Lebens ab und werden vom Gedanken überspannt.  Eine Figur ganz links – in brennendem Rot – wendet sich ab. Sie ist noch suchend, sie weiß noch nicht, wo sie den Gedanken finden kann. Vielleicht wird sie ihn auch nie finden.