Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme zu.
Rueland Frueauf

Gotische Tafelbilder

Das Quellwunder des heiligen Korbinian

Titel: Das Quellwunder des heiligen Korbinian
Künstler: Donauländischer Maler
Material und Technik: Tempera auf Holz, 49 x 66 cm
Entstehungsjahr: um 1490
Inventarnummer: GM 62

Die Tafel ist Teil einer vierteiligen Serie mit Szenen aus dem Leben des heiligen Korbinian (GM 60-63).

Literatur:

Georg Prast, Szenen aus der Legende des Hl. Korbinian, ca. 1490 : Beitrag zur Untersuchung spätgotischer Maltechnik im Zusammenhang mit der Konservierungs- und Restaurierproblematik an vier verwölbten Tafeln unter besonderer Berücksichtigung des Bildträgers: Anonym, Oberösterreichischer Meister, Dipl. unpubl. Akademie der bildenden Künste Wien, 1996.

Wolfgang Pauker (Hg.), Katalog der Kunstsammlungen des Stiftes Klosterneuburg, Samml.Kat. Bd.1: Otto Benesch, Die Gemäldesammlung des stiftlichen Museums, Klosterneuburg 1937, S. 93 ff.

 

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.