Galerie der Moderne

Galerie der Moderne

Galerie der Moderne

Zeitgenössische Interpretationen sakraler Themen

Die Galerie der Moderne im Stiftsmuseum bemüht sich
seit 2014 um zeitgenössische Interpretationen der
großen Themen der christlichen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts und unter anderem um eine künstlerische Belebung der Figur des hl. Leopold. Seit vielen Jahrhunderten sieht es das Stift als seine Aufgabe an, Werke sakraler Kunst in Auftrag zu geben und anzukaufen.

Der Mensch – Galerie der Moderne 2017

Was definiert den Menschen? Da gibt es Körper und Seele, doch was ist das, die Seele? Was bleibt, wenn nichts mehr da ist? Was kann auch Folter, Erniedrigung, Armut und Not nicht zerstören – das Unantastbare, die Würde des Menschen? Wie definiert sich das Unsterbliche im Gegensatz zum Sterblichen? Wie lebt ein Mensch in der Erinnerung anderer weiter? Und wie stehen wir alle vor Gott?

Um diesen Themenschwerpunkt kreisen die Werke der Galerie der Moderne 2017. Eingebettet in die Präsentation ist eine Werkschau des deutschen Künstlers Gerd Paulicke, dessen gesamtes Schaffen diese Themen behandelt.
Weiters zu sehen sind Werke von Franz Elsner, Paul Meissner, Markus Redl, Hans Fronius, Mariele Bergmann, Dora Várkonyi, Angela Dorrer u.v.a.

Galerie der Moderne Folder Saison 2017

Galerie der Moderne Folder

 

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.