Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme zu.

Die guten Werke

Detail aus dem Veranstaltungsplakat
01.05.2023 -15.11.2023

Die guten Werke

Passend zum Motto des St. Leopold­-Friedenspreises »Einer trage des anderen Last« beschäftigt sich die Ausstellung mit dem weiten Bereich der christlichen Nächstenliebe, greifbar gemacht durch die bei Matthäus 25 erwähnten »Sieben Werke der Barmherzigkeit«: »Hungernde speisen« – »Dürstenden zu trinken geben« – »Nackte bekleiden« – »Fremde aufnehmen« – »Kranke besuchen« – »Gefangene besuchen« – »Tote begraben«.

Versucht man dies auf die heutige Zeit umzulegen, so zeigt sich die große Aktualität des Themas: Spontan assoziiert man Begriffe wie Entwicklungshilfe, Krankenpflege, Obdachlosenfürsorge, Flüchtlingsbetreuung, die Bettler­ problematik, moderner Strafvollzug, aber auch die Palliativbewegung, Bestattungswesen etc. Wie bei dem erfolgreichen Vorgängerprojekt »was leid tut« wird versucht, diese Themen durch Kunstwerke von der Gotik bis heute in einen überzeitlichen Zusammenhang zu stellen.

Auch im Kanon der Heiligen finden sich etliche sehr populäre Figuren, die zum Inbegriff der Nächstenliebe geworden sind. Man denke etwa an den heiligen Martin, der der Legende nach seinen Mantel mit einem Bettler teilte oder die heilige Elisabeth von Thüringen, die geradezu zum Sinnbild christlicher Nächstenliebe avancierte. Die klassische Darstellung zeigt sie beim Verteilen von Brot an Bedürftige. Unter den Heiligen der jüngeren Vergangenheit sei Mutter Teresa erwähnt.

Die guten Werke

Künstlerische Positionen zur Nächstenliebe

  1. Mai bis 15. November 2023
    täglich 9-18 Uhr
    Stift Klosterneuburg, Sala terrena Galerie

Führung: Samstag, Sonntag und Feiertag um 12 und 15 Uhr


Newsletter

Der monatliche Mail-Newsletter informiert Sie über Veranstaltungen, Neuigkeiten aus dem Haus und dem Weingut Stift Klosterneuburg.

Facebook

Folgen Sie uns auf unserer Facebook-Seite und bleiben Sie auf dem Laufenden.