Exklusive Orgelführung mit Konzert

Exklusivführung

Exklusive Orgelführung mit Konzert

Eine exklusive Führung zur größten erhaltenen frühbarocken Festorgel Europas.

Ihre Kulturvermittlerin bzw. Ihr Kulturvermittler begrüßt Sie in der Sala terrena, dem unvollendeten Gartensaal Kaiser Karls VI. und führt Sie über die Sakrale Tour (römisches Lapidarium, mittelalterlicher Kreuzgang, Verduner Altar) in die barockisierte Stiftskirche. Der Regens Chori des Stiftes Klosterneuburg, der Augustiner-Chorherr Meinrad Bolz, wird Ihnen die Besonderheiten der Stiftskirche, des Kaiseroratoriums sowie die Baugeschichte der Festorgel erläutern.

Die Festorgel der Stiftsbasilika Klosterneuburg wurde in den Jahren 1636 bis 1642 aus zwei bereits in der Kirche vorhandenen Orgeln von dem Passauer Orgelbauer Johannes Freundt erbaut. In den letzten Jahrhunderten wurde die Festorgel nur zu hohen Feiertagen solistisch verwendet, und diesem Umstand ist es wohl auch zu verdanken, dass keine schwerwiegenden Eingriffe an ihr vorgenommen wurden. Somit steht sie heute als ein außergewöhnliches, einzigartiges europäisches Klangdenkmal der Barockzeit zur Verfügung. Die Festorgel wird nach wie vor nur an hohen Festtagen gespielt.

Im Anschluss an die Erläuterungen werden Sie exklusiv auf die Orgelempore geleitet, wo Ihnen direkt am Spieltisch der Festorgel die spezifischen Eigenheiten dieses einzigartigen Instrumentes erklärt werden. Einzelne Registergruppen sowie die spezielle Bauart des Spieltisches steht neben dem „kurzen Pedal“, einer Eigenart der Barockorgel welche sich bis in die Moderne sonst kaum anderswo erhalten hat, im Mittelpunkt der Erklärungen.

Zum Abschluss spielt Herr Meinrad Bolz exklusiv für Sie ein kurzes Konzert, das Sie entweder in der Stiftskirche oder beim Spieltisch genießen können. Nach der Orgelvorführung laden wir Sie auf ein Glas Sekt in die Sala terrena ein, wo Sie weitere Fragen an unseren Kulturvermittler oder auch an Herrn Meinrad Bolz stellen können.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.