Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme zu.
GM 573 Header

Klosterneuburg im Bild

Der gotische Erker im Kuchelhof – Rudolf von Alt

Titel: Der gotische Erker im Kuchelhof
Künstler: Rudolf von Alt (1812-1905)
Material und Technik: Aquarell, 25,5 x 31 cm
Entstehungsjahr: 1846 (?)
Inventarnummer: OG 10

Rechts unten nicht eigenhändige Signatur R.Alt . Möglicherweise identisch mit dem 1892 ausgestellten Blatt “Erkerfenster in Klosterneuburg”, das damals 1846 datiert wurde. Eine Version des Erkers von 1841 befindet sich in den Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein (GR 19), eine weitere von 1882 im Kupferstichkabinett der  Akademie der bildenden Künste Wien (Inv.Nr. 17.272).

Literatur:

Marianne Hussl-Hörmann, Rudolf von Alt. Die Ölgemälde, Wien 2011, S. 132, WV 40 (Die Zeichnung wird als Vorlage des Ölgemäldes Inv. Nr. GM 537 erwähnt, aber als nicht mehr bekannt bezeichnet)

Karl Holubar / Wolfgang Huber (Hgg.), Die Krone des Landes. Klosterneuburg und Österreich. Ausst.Kat. Stiftsmuseum Klosterneuburg 1996, Kat. Nr. 5

Floridus Röhrig / Wolfgang Huber (Hgg.), „…höchst frappant und pittoresk…“. Biedermeier in Klosterneuburg, Ausst.Kat. Stiftsmuseum Klosterneuburg 1993, Kat.Nr. 5

Walter Koschatzky, Rudolf von Alt 1812-1905. Die schönsten Aquarelle aus den acht Jahrzehnten seines Schaffens, Salzburg und Wien 1989, Abb S.156 (hier auf 1841 datiert).

Walter Koschatzky, Rudolf von Alt 1812-1905, Salzburg 1975, Kat. Nr. 46/03

Floridus Röhrig, Klosterneuburg in alten Ansichten, Klosterneuburg 1973, S. 102.

 

 

 

Я принимаю, что эта страница использует Cookies .