Michael Radulescu – Vom Mittelalter zum Früh- und Hochbarock

Vom_Mittelalter_zum_FrühbarockVom_Mittelalter_zum_Frühbarock

Michael Radulescu – Vom Mittelalter zum Früh- und Hochbarock

Beschreibung

Micheal Radulescu spielt die zwei „Schwesternorgeln“ aus dem Stift Klosterneuburg und der Franziskanerkirche in Wien. Die Nähe der beiden beeindruckenden Instrumente ergibt sich aus ihren Erbauern. So wurde die sog. Festorgel des Stiftes Klosterneuburg zwar nicht wie ihre Schwester von Wöckherl, sondern von Freundt erbaut, der damals noch junge und relativ unerfahrene Orgelbauer bedient sich dabei aber der Mithilfe zweier erfahrenerer Kollegen, einer davon Hans Wöckherl. Gespielt werden unter Anderem Werke von Merulo, Frescobaldi, Scheidt und Tunder.

Weitere Informationen
Stücke:

33

Entstehung:

2013

2490

Das könnte Sie auch interessieren…

Geben Sie bitte Ihr Geburtsdatum ein:

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.