Leopoldipfennig

LeopoldipfennigLeopoldipfennig

Leopoldipfennig

Beschreibung

Die Prägung eines Leopoldipfennigs folgt einer langen Tradition. Sie entwickelte sich aus Wallfahrtszeichen, die Pilger als Souvenir von einer Wallfahrtsstätte mitnehmen konnten.

Der erste Leopoldipfennig wurde bereits 1584 geprägt.

Für den Entwurf des Leopoldipfennigs zum 900-Jahr Jubiläum konnte die renommierte slowakische Medaillenkünstlerin Ludmila Cvengrošova gewonnen werden.

Die Vorderseite zeigt den hl. Leopold in der traditionellen Gestalt mit Kirchenmodell, die Rückseite vereint die Wappen des Stiftes, der Stadt Klosterneuburg und des Prälaten Propst Bernhard H. Backovsky.

Die Prägung erfolgte traditioneller Weise bei der „Münze Österreichs“ in Gold, Silber und Bronze.

Weitere Informationen
Material:

Bronze

2790

Das könnte Sie auch interessieren…

Geben Sie bitte Ihr Geburtsdatum ein:

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.