Pius Parsch Preis-Verleihung

03.12.2017

Pius Parsch Preis-Verleihung

PIUS-PARSCH-PREIS 2017 für Wiener Pfarrer Kaiser und Dogmatiker Stoll:

Preisverleihung in Klosterneuburg

Am 3. Dezember 2017 wird in der Kirche St. Gertrud in Klosterneuburg der in der Fachwelt renommierte Pius-Parsch-Preis für herausragende liturgiewissenschaftliche Leistungen vergeben. Er ergeht in diesem Jahr ex aequo an Univ. Ass. Dr. Christian Stoll von der Universität Wien für seine Dissertation „Die Öffentlichkeit der Christus-Krise bei Erik Peterson“ und an den Pfarrer von Ober St. Veit, Dr. Andreas Kaiser für die Dissertation „Das lateinisch-deutsche Altarmessbuch (1965). Der vergessene Schritt zur Umsetzung der Liturgiereform“.

Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre vom Pius-Parsch-Institut für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie vergeben und von einer internationalen Jury heuer zum fünften Mal ausgelobt. Er ist mit € 6.000.- dotiert und von der Liturgiewissenschaftlichen Gesellschaft und dem Land NÖ gemeinsam finanziert. Der Preis wird nach der Eucharistiefeier mit dem Klosterneuburger Propst Bernhard Backovsky anlässlich des Jahresgedenkens der Promugation der Liturgiekonstitution des II. Vatinischen Konzils (4. Dez. 1963) übergeben.  

 

3. Dezember, 18.00 Uhr

Pius-Parsch-Kirche St. Gertrud
3400 Klosterneuburg, Leopoldstraße 31

Newsletter

Der monatliche Mail-Newsletter informiert Sie über Veranstaltungen, Neuigkeiten aus dem Haus und dem Weingut Stift Klosterneuburg.

Facebook

Folgen Sie uns auf unserer Facebook-Seite und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.