Die Stifts-App

In Zusammenarbeit mit dem niederösterreichischen Start‐up Unternehmen beyondarts wurde eine audiovisuelle Zusammenstellung der berühmtesten Exponate des Stiftes Klosterneuburg entwickelt. Und zwar in Form eines App-Guides für Smartphones und Tablets. Er vervollständigt das Angebot des Stiftes. Die Inhalte ergänzen die bestehenden Audioguides mit zusätzlichen Hintergrund‐Geschichten.

Alle im App-Guide enthaltenen Informationen sind über interaktive Detail‐Buttons sowohl visuell als auch akustisch mehrsprachig (Deutsch/Englisch) abrufbar. Und der App-Guide funktioniert auch offline: einmal auf das eigene mobile Gerät heruntergeladen, steht der gesamte Inhalt unabhängig von Zeit, Ort und Internetanbindung zur Verfügung. Derzeit stehen 12 Themen zur Verfügung

Die App-Guide ist im App Store (iOS) und bei Google Play (Android) für 3,99 € zum Download erhältlich (Highlight 1 ist kostenfrei). In den Stores „beyondarts“ eingeben und App samt Guide downloaden.

Die 12 Highlights im App-Guide

> Babenberger Stammbaum
lm Spiel der Kaiser und Könige geht es um Fälschung, Frömmigkeit, Lösegeld, Verdammnis und Erlösung.

> Verduner Altar – Vorderseite
Der Verduner Altar des Stiftes Klosterneuburg stellt mit seinen vergoldeten Kupferplatten in
Grubenschmelztechnik einen Höhepunkt mittelalterlicher Emailkunst dar.

> Verduner Altar – Rückseite
Unglaubliche Klarheit und Überzeugungskraft zeichnen diese ältesten und zugleich am besten erhaltenen Tafelbilder im Stift aus.

> Sala terrena
Die Sala terrena (zu deutsch: ebenerdiger Saal) des Stiftes Klosterneuburg ist einer der
monumentalsten und künstlerisch bedeutendsten profanen Innenräume des mitteleuropäischen
Barock.

> Erzherzogshut
Das Prunkstück in der Schatzkammer des Stiftes Klosterneuburg ist der österreichische
Erzherzogshut. Der Hut, der eigentlich eine Krone ist, wird von Erzherzog Maximilian III. gestiftet.

> Schleiermonstranz
Die ausgesprochen kunstvoll und aufwendig gestaltete Monstranz ist mit einer Höhe von 80cm die größte und prächtigste aller barocken Monstranzen Österreichs.

> Passions Diptychon
Das aus zwei Elfenbeinplatten bestehende Diptychon von Klosterneuburg ist vermutlich im letzten Viertel des 14. Jahrhunderts in Mainz entstanden.

> Festorgel
Die Festorgel der Stiftsbasilika Klosterneuburg stellt eine der bedeutendsten Denkmalorgeln Europas dar.

> Marienornat
Ein besonders wertvolles Stück der textilen Exponate der Schatzkammer des Stiftes ist der Marienornat, eines der bedeutendsten Werke der Sakralkunst des Wiener Jugendstils.

> Siebenarmiger Leuchter
Der große, siebenarmige Bronzeleuchter war ursprünglich im Chor der romanischen Stiftskirche von Klosterneuburg aufgestellt und ist der älteste erhaltene Kirchenleuchter, der die stilisierte Form eines Baumes zeigt.

> Kloster, Kaiser und Gelehrte
Die Sonderausstellung, die noch bis zum 30.6.2016 zu sehen ist, widmet sich der großen Zeit der Klosterneuburger Stiftsbibliothek im Spätmittelalter.

> Jahresausstellung 2016: Der Österreichische Erzherzogshut
Der Erzherzogshut verbindet wie kaum ein anderes Objekt des Stiftes Klosterneuburg sakrale und politische Bedeutung.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.